EU: Schuldenkrise bringt Deutschlands Spitzenrating in Gefahr

Troika kontrolliert wieder
Die internationalen Geldgeber verlieren die Geduld mit Griechenland. Sie schicken heute ihre Troika-Experten zu weiteren Kontrollen nach Athen. Zusätzliche Hilfszusagen schließen deutsche Politiker aus. Unterdessen sind angesichts der brodelnden Schuldenkrise die Spitzenratings von Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg in Gefahr. Quelle

Moody´s senkt Rating
Angesichts der brodelnden Schuldenkrise in Europa sind die Spitzenratings von Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg in Gefahr. Die Ratingagentur Moody’s senkte am späten Montagabend den Ausblick für alle drei Staaten von stabil auf negativ. Dies kann der erste Schritt auf dem Weg zu einer Abstufung der Kreditwürdigkeit sein. Bislang besitzen alle drei Länder die Bestnote „Aaa“.

Ausgang der Schuldenkrise ungewiss
Als Grund für die Überprüfung der drei Ratings nannte Moody’s die steigende Unsicherheit über den Ausgang der Schuldenkrise. Es sei immer wahrscheinlicher, dass Griechenland die Eurozone verlassen müsse, schrieben die Experten. Selbst wenn dies nicht passiere, sei davon auszugehen, dass Länder wie Spanien und Italien weitere Hilfen bräuchten. Vermutlich müssten dann die Staaten mit einer sehr guten Bonität die neuen Hilfen schultern. Vollständiger Artikel

Ihr B.S. Team

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.