Leichlingen: Neugestaltung Postwiese

PostwieseRegionale 2010
Am Freitag wurden drei große Beton-Treppenbauteile angeliefert und unter Zuhilfenahme eines Autokrans an der „Postwiese“ zu einem 22 Tonnen schwerem Wupperzugang verbaut. In direkter Nachbarschaft der Henley-Brücke soll dieser den Wupper-Kanuten als Anlegestelle dienen.

Mehrheits-Beschluss
Unter der Bezeichnung Kooperationsprojekt „WupperWandel“, Stadtbaustein 1: Neugestaltung Postwiese Stadtbaustein 3: Westpromenade /Teilabschnitt A) und Ufergestaltung / Vorl. vom 18.05.2010 wurde das Projekt am 24.06.2010 vom Rat der Stadt mehrheitlich beschlossen.

Postwiese Pergola

Bild: Vorschauplanung aus Ratsvorlage

Vorschau
Jetzt wird das Projekt mit dem Bau der Pergola fortgeführt. Diese hat 57 Stützsäulen und soll bis Anfang Dezember fertiggestellt werden.

Rückblick
Ende April diesen Jahres gab es eine Bürgerversammlung  mit dem Thema: „Öffentliche Vorstellung der Entwurfsplanung für die Postwiese sowie des Vorentwurfs der Westpromenade“.
Teilnehmer: Bürgermeister Ernst Müller mit seinem Team, Herr Kemme, Regionale 2010 Agentur, Herr Rondorf, Wupperverband,  Herr Prof. Fritschi, Herr Meißner, Atelier Fritschi Stahl, Düsseldorf und Frau Vogelsang, ARCHITEKTUR +LANDSCHAFT, Architekten, Düsseldorf.
Ca. 35 anwesende Bürger der Stadt Leichlingen konnten Ihre Fragen stellen, hier finden Sie das Protokoll.

Ihr Kommentar interessiert mich. Bitte schreiben Sie hier.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements