Leichlingen: CDU Vorsitzende tritt 2013 zurück – Beinlich, Beinlich –

CDU Wir haben die Kraft

Wär es nur so! Klingt zynisch, nicht wahr?

Rücktritt erklärt
Die Leichlinger CDU-Vorsitzende Daniela Bein stellt sich bei der nächsten Jahreshauptversammlung Anfang 2013 nicht mehr für den Parteivorsitz zur Verfügung. Das hat sie am Montagabend bei der Sitzung des Stadtverbandes verkündet.

Frau Beins Gründe
[…] „Wie Sie alle wissen, liegt hinter der CDU Leichlingen ein turbulentes Jahr, welches vor allem durch intrigante Interventionen unserer Fraktion gezeichnet ist, die nun unweigerlich dazu führen, dass die Fraktion der CDU Leichlingen auseinanderfällt“ und weiter, „Die CDU Leichlingen wird mehr und mehr zur Witzfigur. Die hiesige CDU kann meiner Meinung nach nur an Respekt zurückgewinnen, indem sie ein komplett neues Team präsentiert.“[…] zitiert RP-Online die Leichlinger CDU Chefin.

Kommentar
Frau Bein sollte sich einmal mit Karl Reul austauschen und seinen Rat beherzigen. Einen CDU Politiker mit mehr Erfahrung hat Leichlingen nicht vorzuweisen. Die Querelen und letztendlich die Spaltung der CDU ist von allen CDU-Politikern zu verantworten. Dazu kommt die Unfähigkeit der Vorsitzenden in kontroversen Fragen daraufhin zu wirken, dass auch unattraktive Mehrheitsentscheidungen von Allen mitgetragen werden. In der derzeitigen Konstellation mag es momentan als unmöglich erscheinen, eine sinnvolle Fraktionsarbeit zu leisten. Einzelkämpfer mit Profilneurose haben nur als Einzelmandatsträger eine Chance, und dies nur bis 2014. Hier ist der Fraktionschef gefragt. Gehandelt wird wie in der Bundesliga, steht man auf Dauer auf dem Abstiegsplatz, wird der Präsident und / oder der Trainer ausgewechselt. Die Mannschaft bleibt meist unversehrt. Der Präsident hat seinen Rücktritt erklärt. Es bleibt spannend.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.