Pro NRW Mönchengladbach: Neue Mitglieder aus dem NPD-Pool?

In eigener Sache
Um den Vorstellungen vieler „Leser“ gerecht zu werden, haben wir die Kopfzeile unseres Blogs angepasst. Ja es ist richtig, wir durchbrechen häufig die „Graswurzeln“. Die Maulwürfe der Bergischen Stimme bringen weiterhin die „Wahrheit“ ans Tageslicht!

Screenshot Facebook KV-Mglb.

Screenshot Facebook KV-Mglb.

Pro NRW: Die Grundgesetzpartei
Wenn es um ex. NPD´ler in den Reihen der Bürgerbewegten geht, ducken sich die Parteispitzen weg. Laut werden dann die ProPaganda-Lautsprecher angeschaltet und der Ruf „Wir sind die Grundgesetzpartei“ fegt übers Land.

Widersprüche
Mit der Floskel „Jeder verdient eine zweite Chance“ kann der ungebremste Zustrom neuer ex. NPD`ler wohl kaum erklärt werden. Das hier von Seiten einiger Pro-Aktivisten eine offensichtlich konträre Meinung zu den offiziellen Verlautbarungen von Generalsekretär Markus Wiener und dem vierfachvorsitzendem Chef der Splitterpartei, Markus Beisicht , besteht, ist augenscheinlich. Immerhin beteuern doch die genannten Führungs-Funktionäre bei jeder sich gebenden Gelegenheit die „Grundgesetztreue“ der Pro-Mitglieder und lassen keine Gelegenheit aus ihren politischen Konkurrenten NPD als „Narrensaum“ zu bezeichnen. Jedoch sind ihnen ex. NPD´ler offensichtlich herzlich willkommen.

Klare Aussage
Der am 01.10.2012 zum neuen Bezirksvorstand Niederrhein gewählte 33 jährige Unternehmer Dominik Röseler aus Mönchengladbach, so die offizielle Mitteilung, vertritt auf der Facebook Seite „PRO NRW Mönchengladbach“ unter der Überschrift: „Mahnwache gegen islamistischen Extremismus – 06.02.2013“, offen seine Meinung. Bezüglich des eingestellten Fotos der Bürgerbewegten bei der Mahnwache liest sich dies dann so:

Marcelianne Lian del Sujard
… doch so viele gewesen ach schaut mal an da seh ich ja ein paar alte npd fratzen :;D“

Dominik H. Roeseler
[…] „Natürlich, die haben auch lange genug auf eine seriöse, politische Kraft im nationalen, freiheitlichen Lager warten müssen.
Genauso haben wir ehemalige Mitgieder der CDU und der Piraten in unseren Reihen.[…]

Kommentar
So, so, „nationales freiheitliches Lager“, (hört sich sehr nationalistisch an), hier hat man also lange auf ehemalige Mitglieder der CDU und der Piraten gewartet. Könnten damit etwa der vorbestrafte stellvertretende Vorsitzende von Pro NRW, Jörg Uckermann und der ex. Pirat Andreas Winkler, der wegen versuchter Vergewaltigung in Tateinheit mit Körperverletzung vorbestraft ist, gemeint sein? Über die aus dem Umfeld Mönchengladbachs stammenden (ehem.?) NPD-Anhänger und der ex. Werbeikone der NPD sowie ihrem Lebensgefährten Andre Hüsgen in den Reihen von Pro NRW haben wir schon an anderer Stelle berichtet.
Und jetzt schon wieder ein paar neue „alte npd fratzen :;D“ als willkommende Mitglieder? Da denkt man sofort an den Ausspruch von Angela Merkel und Maria Böhmer von 2007: „Wir können auf kein Talent verzichten“.

Ob der Handelsvertreter Dominik H. Roeseler seine Ansichten mit Beisicht und Wiener abgesprochen hat, und diese mit ihm konform sind, ist fraglich.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements