Asyl: ProPagandaveranstaltung Nr.4 +Nachklapper+

Screenshot Antifaschistisches Internet

Screenshot Antifaschistisches Internet

Nachklapper: „Wer politisch um Leib und Leben fürchtet, ist in Deutschland willkommen“, sagt Pro-NRW-Mann Detlev Schwarz mit scheinbar besorgter Miene – jedoch auf dem Banner, das er und sein Kollege den Gegendemonstranten entgegen reckt, steht etwas ganz anderes: „Kein Grundrecht auf Asylmissbrauch.“ Warum man den ersten Satz auf keinen ihrer Banner liest? Das ist Teil der Eskalationsstrategie: Provozieren, Halbwahrheiten verbreiten, Ängste schüren – so inszeniert sich Pro-NRW als angebliche Bürgerbewegung.

Von dieser ist auf der „Kundgebungstour“ indes wenig zu sehen, eher von bewegten Bürgern. Denn an der Elterner Straße, nahe des Übergangwohnheims, stehen nur etwa zwölf Pro-NRW-Mitglieder, die zudem aus Bonn, Köln und Dortmund herangekarrt wurden – gerade einmal zwei sind aus Mülheim.“ Weiterlesen

ProPagandaveranstaltung Nr.4
Nachdem der erste Tag für Pro-NRW nicht so gut gelaufen ist, geht ihre Hetztour heute weiter, ist auf einschlägigen Seiten im Internet zu lesen. Gegendemonstrationen außerhalb des Straßenfestes sind wahrscheinlich. Die Mülheimer Polizei rechnet bei der Demo der rechtsextremen Gruppierung Pro NRW heute mit keinen Ausschreitungen, auch wenn hunderte Mülheimer eine Gegenaktion veranstalten wollen.

Von Pro NRW wird mit 25 Personen gerechnet. Im Gegenzug wollen an die 200 Mülheimer ein Straßenfest veranstalten. Laut Polizei ist die Zahl an Demonstranten überschaubar und der Großteil friedlich. Außerdem seien genug Einsatzkräfte vor Ort. Die rechtsextreme Partei Pro NRW will ab 14 Uhr auf der Emmericher- Ecke Eltener Straße auf den angeblichen Asylmissbrauch bei uns aufmerksam machen. Für Autofahrer ist der Bereich deshalb ab mittags gesperrt. Das als Gegenaktion geplante Straßenfest findet am Asylbewerberheim an der Eltener Straße statt.

Sollte außer den gewohnten Monologen Außergewöhnliches geschehen, werden wir in einem Update berichten.

ihr B.S. Team

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.