Pro Deutschland auf Kuschelkurs mit der NPD?

Screenshot Facebook

Screenshot Facebook

Unterstützung angefordert?
Auf der öffentlichen Facebookseite der NPD Krefeld ist mit Datum 30.03.2013 ein Eintrag des Kreisverbandes Krefeld/Kleve mit folgendem Text zu finden:

[…] „Am vergangenen Donnerstag erhielt unser Kreisvorsitzender, Philippe Bodewig, eine Anfrage zur Unterstützung eines Pro Deutschland Infostandes. Dieser von Pro ungewöhnlichen Bitte folgte unser Verband und sandte eine Abordnung von 11 Aktivisten zum Krefelder Neumarkt.“ […]

Dazu sind einige Bilder von den Akteuren zu sehen. Neben den „Kameraden“ der NPD ist auch Susanne Kreutzer mit ihrem Lebensgefährten am PD-Info-Stand im Bild festgehalten.

Dementi und Meinungen
Umgehend, nur ca. 1 Stunde nachdem der NPD-Bericht im Netz stand, hat Manfred Rouhs auf der NPD-Facebook-Seite interveniert:

Das ist frei erfunden. Die Neonazis sind bei pro Deutschland als Störer aufgetreten. Wir haben mit der NPD nichts zu tun.“

Auch der 100% patriotische C. Peters hat seine Meinung:

[…] „Ich fände es gut, wenn PRO mit dieser ständigen „Neonazi“-Blubberei aufhören würde.. Vergleicht man die Programme und auch die Personen, die bei PRO in vorderer Reihe stehen, so kann man erkennen, dass man eigentlich die identischen Ziele verfolgt. […]

NPD Bundesvorsitzender Holger Apfel nimmt ebenfalls Stellung:

„Nach großer „Störung“ sieht das ja nun nicht aus, Manfred Und ansonsten: Daß Du nichts mit den sogenannten „Neonazis“ der NPD zu tun haben willst, war ja auch nicht immer so, gell? Ich erinnere mich – beispielhaft – noch gut an unseren „Tag des Nationalen Widerstandes“ in Passau, wo Du nur allzu gern die Möglichkeit wahrgenommen hast, an der Seite von NPD-Verbänden und Projekten freier Nationalisten einen Infostand für „Europa Vorn“ zu machen.“

Und die NPD Duisburg sinniert:

„War doch ein nettes Miteinander heute -gemeinsam für Deutschland -schade, daß die Leute jetzt von oben dafür reglementiert werden.

Kuscheln mit der NPD?
Das aus Krefeld stammende Pro Deutschland Mitglied Susanne Kreutzer ist auf Listenplatz 2 für die Bundestagswahl 2013 in Thüringen gesetzt. Am Infostand in Krefeld war sie auch zugegen. Dort scheint sie einige „Freunde“ von der NPD getroffen zu haben. Die öffentlich im Netz stehende Facebook-Freundesliste von Frau Kreutzer belegt dies sehr deutlich. In dieser „Freundesliste“ befinden sich z. B. der Bundesvorsitzende der NPD Holger Apfel, die NPD Krefeld, die NPD Duisburg und der Kreisverband der NPD Krefeld-Kleve.

Kommentar
So, so, Pro Deutschland hat also mit der NPD nichts zu tun. Die Wirklichkeit scheint aber anders auszusehen. Da hat eine Bundestagskandidatin einen großen NPD Freundeskreis. Der Beitrag des NPD-Chefs Holger Apfel gibt weiteren Aufschluss. Und Mario Kischkies wusste zu berichten:

„In Berlin gibts bei Pro Deutschland einige moderat konservativ bis liberale Leute.Im Bundesvorstand allerdings hat der Manni von 12 Vorständen 5 Ex NPD ler und 3 Piusbrüder bzw.Schwestern reinnicken lassen.“ [sic!] (Unser Artikel)

Es ist so wie bei Pro NRW, die wollen mit dem Narrensaum, wie Markus Beisicht die NPD zu nennen pflegt, auch nichts zu tun haben. Auch hier scheint die Wirklichkeit anders auszusehen. (Unser Artikel)

Alles klar?

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.