Landesparteitag der AfD in Bayern

AfD1Pressestimmen
„Da hätten wir auch bei anderen Parteien bleiben können“: Der bayerische Landesparteitag der Alternative für Deutschland endet für viele Mitglieder frustrierend. Landesparteichef Schünemann wird gestürzt, die Abstimmung jedoch später für ungültig erklärt. An der Bayern-Wahl nimmt die AfD nicht teil.

Kein Antritt bei der Bayerischen Landtagswahl
„Die Partei, die eine Alternative zu CDU und FDP sein möchte, tritt bei der Wahl gar nicht an. Zumindest nicht bei der Landtagswahl in Bayern. Das ist die eine Nachricht des Tages. Die andere ist nicht ganz so eindeutig: Zwar stürzt die Parteibasis ihren Landeschef Wolf-Joachim Schünemann und wählt dessen bisherigen Stellvertreter Martin Sichert, 32, zum neuen Vorsitzenden.“ Vollständiger Artikel

Ihr B.S. Team

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.