Sommertheater: Pro Köln will Sondersitzung – Thema Pädophilie

Fotoausschnitt Spielkarte

Fotoausschnitt Spielkarte

Sondersitzung beantragt
Wie bereits mehrfach in den vergangenen Jahren hat die rechtsextreme Organisation Pro Köln auch in diesen Sommerferien wieder eine Sondersitzung des Stadtrates beantragt. Thema soll nach dem Willen der Fraktion die Haltung von Kölner Grünen zum derzeit bundesweit diskutierten Thema Pädophilie sein. In den vergangenen Jahren hatten solche Sitzungen meist nur wenige Minuten gedauert, die Verwaltung aber stets mehrere Tausend Euro gekostet. Quelle

Leserkommentar
„Wenn sich die Pro-Deppen wirklich um das Wohl der Stadt kümmern wollten, dann würden sie nicht in jedem Jahr solch ein kostenträchtiges Schmierenspiel hier abziehen“.

Kommentar
Alle Jahre wieder. Die Pro-Strategen suchen die Presse wie der Alkoholiker den Schnaps. Das seit Jahren praktizierte Mittel ist eine Sondersitzung zu beantragen. Geschehen aktuell auch in Radevormwald und Leverkusen.

Ihr B.S. Team

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.