Pro Deutschland (PD) Rallye: „PD-General Seidensticker“ nennt homosexuellen Bundestagsabgeordneten Beck „Hinterlader“ – Anzeige

Strafanzeige gestellt
Auf ksta.de ist soeben zu lesen, Zitat:
„Beck hat Strafanzeige gegen den Bundesgeschäftsführer der rechtsextremen Splitterpartei „Pro Deutschland“, Lars Seidensticker, gestellt. Seidensticker habe ihn als „Hinterlader“ beschimpft, erklärte Beck am Sonntag in Berlin. „Es darf keine falsch verstandene Toleranz für homophobe, rassistische oder antisemitische Hetze geben“, begründete Beck seine Strafanzeige wegen Beleidigung.“

Bestätigung
Auf seinem Twitter Account bestätigt Volker Beck, Zitat:
Beck hat Strafanzeige gegen den Bundesgeschäftsführer der rechtsextremen Splitterpartei «Pro Deutschland» Seidensticker gestellt“.

Kommentar
Offensichtlich hatte Seidensticker sein Mundwerk nicht unter Kontrolle. Ob die von ihm in einem Gespräch am Rande einer Demo in Leverkusen bestätigte Attacke gegen einen 17 jährigen in Göttingen auch weitere juristische Folgen hat, ist ungewiss. Die Versammlungsleitung in Wuppertal wurde ihm wohl aus diesem Grunde verwehrt. Die Anzeige des Rechtsbeistandes des Göttinger Betroffenen richtet sich jedenfalls gegen „Unbekannt“.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.