Pro Deutschland vs. Pro NRW/Köln: Attacke unter die Gürtellinie

Screenshot: Youtube/KOMMINDENPARK

Screenshot: Youtube/KOMMINDENPARK

Neue Attacke
Aus unterster Schublade und auf niedrigstem Niveau wurde von Oliver Wesemann (Seidensticker´s Pro Deutschland Tour-Truppe) und Co. eine erneute Attacke gegen den Vierfachvorsitzenden von Pro NRW, Markus Beisicht, und seine „kleine Provinzpartei“ gefahren. In einem Video, das als „kleine, humoristische Hommage an Andreas Tute gedacht war, versteckt sich eine 30 Sekunden Sequenz, die es in sich hat (siehe Titelbild). Das vollständige Video finden Sie hier. Andreas Tute tritt für die Bürgerbewegung Pro Deutschland bei der Oberbürgermeisterwahl 2013 in Hildesheim an.

Auf den FB-Seiten von Wesemann und Seidensticker sind zum Video keine Verweise mehr zu finden.

Zur Sequenz
Fast 30 Sekunden lang wird unser Titelbild von Markus Beisicht im Video präsentiert. Die Beschreibung: „Der größte Vorsitzende aller Zeiten auf dem Weltparteitag einer kleinen Provinzpartei“, dürfte sich auf den Pro NRW Parteitag vom 10.09.2013 beziehen, und wurde nachträglich eingefügt.

Zur Bildersammlung
Das ursprüngliche Bild stammt aus einer 15 Bilder umfassenden Sammlung einer seit 2009 bestehenden Internetseite (beisicht.wordpress.com), die Markus Beisicht bestens bekannt sein dürfte. In dieser Sammlung sind außer Markus Beisicht auch noch Markus Wiener, Judith Wolter, Kevin. G. Hauer, Bernd Schöppe, Regina Wilden, Menschen der Zeitgeschichte wie Adolf Hitler aber auch Manfred Rouhs und Andere zu sehen. Besonders für den Vorsitzenden von Pro Deutschland, eben Manfred Rouhs, dürfte diese Sequenz im Video von Wesemann eher kontraproduktiv sein.

Die Bergische-Stimme distanziert sich ausdrücklich von beisicht.wordpress.com

Kein Impressum
Die in der Bildersammlung von einem Pro NRW/Köln weniger zugeneigten Unbekannten dargestellten Bilder sind ehrverletzend und sicherlich auch strafbewehrt. Auf Persönlichkeitsrechte wird keine Rücksicht genommen. Leider ist ein juristisches Vorgehen gegen Unbekannte Internet-Denunzianten eher aussichtslos, da deren Internet-Seiten ohne Impressum sind und meist auf einem ausländischen Server gehostet werden. Ein Zugriff auf die Betreiber-Daten ist äußerst problematisch. Der Schmuddelblog von Pro NRW (freih…me) bedient sich hier einer identischen Vorgehensweise, damit einige der Tastatur-Heckenschützen ungestraft beleidigen und hetzen können. Der Schmuddelblog ist also in dieser Hinsicht keinen Deut besser als beisicht.wordpress.com.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements