Nachgedacht: Pro NRW Geschäftsführer Detlev Schwarz benannt oder gewählt?

Paradoxon 1Schwarz neuer Geschäftsführer
Im September 2013 verkündete die offizielle Propagandaabteilung von Pro NRW im Bericht über die Wahl der Europaparlament-Kandidaten vom 10.09.2013:

„Außerdem wählte der Parteitag noch den Bonner Kreisvorsitzenden Detlev Schwarz mit großer Mehrheit zum neuen Landesgeschäftsführer.“

Bundeswahlleiter
In der Übersicht des Bundeswahlleiters für Pro NRW, in der die Vorstandsmitglieder, die Satzung und das Programm hinterlegt sind, findet sich ein seltsamer Eintrag. Mit Stand 21.08.2013 wird bei den Vorstandsmitgliedern Detlev Schwarz als Geschäftsführer angegeben.

Kommentar
Es hat ein „gewisses Gschmäckle“ wenn die Wahl eines Geschäftsführers am 10.09.2013 stattfindet, die betroffene Person aber schon am 21.08.2013, also 3 Wochen vor der Wahl, in den amtlichen Unterlagen des Bundeswahlleiters als „Geschäftsführer“ von Pro NRW verzeichnet ist. Hatte da etwa jemand aus dem Parteivorstand eine „Vorsehung“, die dem Bundeswahlleiter kommuniziert wurde? Eine Information zu diesem „Zeit-Paradoxon“ sucht man auf den Seiten von Pro NRW vergeblich.

Wissen Sie eigentlich was paradox ist? Paradox ist, wenn ein Hellseher „Schwarz“ sieht!

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.