Leichlingen: Polizei hellwach – Bulgarische Schrottsammler sammeln ohne Genehmigung

Schrottsammler1Polizei hellwach
In der Vormittagszeit gegen 11:00 Uhr stellte die Polizei ein bulgarisches Pärchen An den Zweieichen in Leichlingen, dass gerade im Begriff war einen alten Guss-Heizungskörper in ihren Transporter zu laden. In dem Fahrzeug mit bulgarischem Kennzeichen befand sich auch eine Waschmaschine, die wahrscheinlich auf derselben Straße schon einige Tage in einer Einfahrt zur Abholung durch die Müllabfuhr bereit stand. Eine große blaue Werkzeugkiste war ebenfalls im Fahrzeug.

Keine Genehmigung
Wie zu erfahren war, hatten die vermeintlichen Schrottsammler keine Genehmigungen für ihre Tätigkeiten, weder vom Rheinisch Bergischen Kreis noch von der Stadt Leichlingen. Nach Überprüfung der vorhandenen Dokumente und Ermahnung der Polizei über die Unrechtmäßigkeit ihres Handelns konnte das bulgarische Duo seines Weges ziehen. Dreist war trotz Verbotes ihr erneutes Auftauchen gegen 11:45 Uhr bei dem Besitzer des Heizkörpers, um doch noch in seinen Besitz zu gelangen. Dieser rückte das Guss-Teil, in Erkenntnis der Unrechtmäßigkeit der Schrott-Sammler, nun aber nicht mehr heraus.

Steigende Einbruchszahlen / Präventivmaßnahmen
Die Polizei registriert in diesen Wochen mehr als doppelt so viele Haus- und Wohnungseinbrüche wie sonst üblich, war am 23.11.2013 der Presse zu entnehmen. Auch An den Zweieichen in Leichlingen wurde ein Einbruchsversuch verhindert und angezeigt. Die Personen, die diesen Einbruchsversuch begonnen haben sollen, werden von einem der Bergischen Stimme bekannten Anwohner als Südosteuropäer beschrieben. Wünschenswerte Präventiv-Maßnahmen gegen Straftaten und Einbrüche sind sicherlich unter Anderem erhöhte Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft. Auch heute war ein aufmerksamer Beobachter Auslöser für den Polizeieinsatz.

Ihr B.S. Team

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.