VS-Bericht 2013: Pro NRW/Köln ist „rechtsextremistisch, ihre Verhaltensweisen richten sich gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“!!

Screenshot mik.nrw.de

Screenshot mik.nrw.de

Die Rechtsextremisten
Das Oberverwaltungsgericht Münster hat im Februar 2014 eine Klage von pro NRW gegen den Verfassungsschutzbericht des Landes zurückgewiesen. Pro NRW darf als rechtsextremistisch bezeichnet werden. „Das ist ein gutes Signal. Denn pro NRW schürt unter dem Deckmantel eines irreführenden Namens bewusst Ängste vor Überfremdung und verbreitet menschenverachtende Ideologie“, stellte Jäger fest.

Das ist Pro NRW/Köln!
Auszüge: „Die Verhaltensweisen von ‚pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ richten sich gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung. ‚Pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ sind fremdenfeindlich. ‚Pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ sind islamfeindlich. ‚Pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ sind antiziganistisch. ‚Pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ diffamieren Asylbewerber. Gerichte bestätigen die Einschätzung, dass ‚pro NRW‘ und ‚pro Köln‘ verfassungsfeindliche Bestrebungen verfolgen.“

„Wenn sich ‚pro Köln e.V.‘ und ‚pro NRW‘ immer wieder geradezu demonstrativ zum Grundgesetz bekennen und sich gegen jede Form von Extremismus verwahren, wirkt dies taktisch motiviert. Agitation und Propaganda stehen auch in 2013 zumindest in Teilen in offenem Widerspruch zur vordergründig wirkenden Bejahung der Verfassungsgrundsätze des Grundgesetzes.“

Hier finden Sie den neuen, vollständigen Verfassungsschutzbericht NRW 2013.

Kommentar
Es hat sich nichts geändert, deshalb gilt umso mehr:

Lassen Sie sich von den Propagandisten nicht täuschen: „Keine Stimme den „Rechtsextremisten“ von Pro NRW/Köln zur Kommunalwahl allerorts und ihrem Anführer Markus Beisicht zur Europawahl!“

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

One Response to VS-Bericht 2013: Pro NRW/Köln ist „rechtsextremistisch, ihre Verhaltensweisen richten sich gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“!!

  1. Pingback: Strafanzeige gegen Pro-NRW Bonn wegen Volkverhetzung und Aufruf zur Gewalt gegen Asyl - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)