Solingen: BfS – positioniert sich eindeutig gegen Radikale

Bergische Stimme Kurz notiertVorteile durch Rechtsextremisten
Unter der Überschrift „Vorteile durch Rechtsextremisten – “Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern”, berichteten wir über die BfS (Bürger für Solingen). Diese hatte mit den Stimmen von AfD (Alternative für Deutschland) und Pro NRW eigene Kandidaten für Aufsichtsräte durchgesetzt. Die Entrüstung bei den Politikern aber auch der Bürgerschaft war groß.

Zurückgerudert
Offensichtlich hat die harsche Kritik an Heinz Bender die BfS zum Nachdenken angeregt. So sollen sich nach einer intensiven Aussprache in der Gruppe und dem Vereinsvorstand der BfS deren Mitglieder einstimmig gegen jedwede Zusammenarbeit mit rechten Gruppierungen (Pro NRW, AfD) und extremen linken Gruppierungen (Solingen Aktiv) generell und den Fraktionen der Linken im Rat der Stadt Solingen ausgesprochen haben. Nach wie vor sei die BfS eine politische Vereinigung der bürgerlichen Mitte, so die BfS.

Kommentare finden Sie hier.

Ihr B.S. Team

Advertisements