Pro NRW: Landesvize Roeseler bei Hooligans gefeuert

Screenshot Facebook-Header Hogesa

Screenshot Facebook-Header Hogesa

Pressemitteilung der Hogesa.eu
„Hiermit möchten wir offiziell bekannt geben das wir uns von dem Pro-NRW Mitglied und Stadtrat Herrn Dominik Roeseler getrennt haben. Aufgrund seiner Kundgebungen in Dortmund und Köln die er alleine und entgegen dem Willen der betreffenden Führungspersonen von Hogesa.eu getätigt hat ,ist festzustellen dass dies nicht in unserem Interesse geschehen ist . Es waren vorher noch administrative Dinge zu klären die Herr Roeseler leider ignoriert hat, und er anstatt diese Sachen richtig zu planen er mit der schwachen Argumentation , unbedingt was tun zu müssen , da sonst die Leute ungemütlich werden würden ,das ganze selbst und in eigener Regie in die Hand nahm. Mit diesem Verhalten hat er die Interessen von Hogesa.eu massiv gefährdet und zu seinem eigenen Vorteil ausgenutzt. Nach dieser Entscheidung wurden unsere Seite sofort gehackt und für mehrere Stunden lahmgelegt. Inzwischen wurde versucht eine neue Seite mit dem Namen Hogesa zu gründen. Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die einzig richtige Hogesa den Namen Hogesa.eu trägt und die anderen Betreiber der angeblichen Hogesa-Seiten nur Trittbrettfahrer sind , die nicht unsere Interessen verfolgen und vertreten.“ (sic!)

Nachschlag
„Sollten während der jetzigen Organisationsphase irgendwelche Trittbrettfahrer meinen, in unserer aller Namen – HoGeSa – Treffen oder Aktionen anzukündigen, die weder mit uns abgesprochen noch von uns organisiert sind, müssen wir uns davon distanzieren, um unsere Bewegung zu schützen und Hasardeure ins Leere laufen zu lassen.“

Facebook-Stimmen
Der Autor des obigen Textes, Sebastian Bruni, postet auf der Facebook-Seite der hogesa.eu: „Dominik Roesseler ist Raus!! Wir bauen Hogesa.eu ohne dominik neu auf !!!“ und Paolo Pinkas weiß zu berichten: „Es gibt Beweise das Dominik Roeseler ein V Mann ist. So in dieser Vereinigung lassen sich alle in der Neonaziszene besser kontrollieren. Alle auf einem Fleck. Ihr fallt alle auf den Typen rein.Echt heftig. Hat er gute Arbeit geleistet.“ (sic!)

Kommentar
Nach nur kurzer Zeit ist der egozentrische stellvertretende Vorsitzende der rechtsextremen und vom Verfassungsschutz als verfassungsfeindlich bezeichneten Formation Pro NRW, Dominik Roeseler, von den Hooligans entsorgt worden. Augenscheinlich sind die Hooligans nicht so kritiklos wie die Anhänger der Bürgerbewegten und lassen diktatorische Alleingänge nicht zu. In einem Video-Interview hatten sich Sprecher der Ho.Ge.Sa. ausdrücklich vom Rechtsextremismus distanziert. Soweit so gut. Was aber hat im Internet auf der Titelseite von Hogesa.eu der Bonner Pro NRW Funktionär  Detlev Schwarz zu suchen? Nur ein Versehen, oder bestehen weitere Verbindungen zu den „Rechtsextremisten“?

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.