Amtsgericht Bonn – Detlev Schwarz vs. Christopher v. Mengersen in Mandatsangelegenheit in Runde 1. gegen Schwarz entschieden

JustitiaKlage abgewiesen
In der heutigen Verhandlung wurde die Klage von Detlev Schwarz, dem ehemaligen Bonner Ratsherrn und Pro NRW Landesgeschäftsführer gegen den heutigen Generalsekretär von Pro NRW, Christopher von Mengersen, abgewiesen. Das Gericht begründet die Abweisung mit dem Vorwurf der Sittenwidrigkeit. Ob Herr Schwarz die Angelegenheit in weiteren gerichtlichen Schritten angeht, ist derzeit nicht sicher.

Presse
Der WDR war vor Ort und hat Herrn Schwarz zum Thema interviewt. Die Aussagen von Herrn Schwarz dürften einige Brisanz enthalten. So steht eine Aussage im Raum, dass Christopher von Mengersen die in einer Schuldanerkennung vereinbarte Zahlung von monatlich 560€ bis zum Ende der kommunalen Wahlperiode 2014-2020 nicht mehr geleistet hätte, da Schwarz extremistisch geworden wäre. Genau das Gegenteil sei der Fall, soll Schwarz erklärt haben. Das WDR Interview wird angeblich in der WDR-Lokalzeit um 19:30 Uhr gesendet.

Wir bleiben am Ball.

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.