Pro NRW – Beisicht: Rechtsstreit wegen Parteiausschluss bei Pro Köln

Archivfoto (Montage)
Rechtsstreit wegen Parteiausschluss
kln-4Hier Auszüge aus der 12 seitigen Stellungnahme:
kln-1kln-2kln-3Kommentar

Jetzt bekommt der Anführer der rechtsextremen und verfassungsfeindlichen Splitterpartei Pro NRW die selbst herbeigeführte Quittung für seinen nicht nachvollziehbaren „Rechtsruck“. Beisicht ist es gelungen die „Karre zielgenau“ gegen die Wand zu fahren. Die in Auflösung begriffene „Pro-Bewegung“ wird offensichtlich als Kollateralschaden begriffen. Gut so!

Ihr Ronald Micklich

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.